Additive & Adblue – positive Zusätze für Ihren Motor

Additive werden gerne als Vitamine für den Motor bezeichnet und decken ein großes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ab. Als Kraftstoffzusatz bei Mineralölen, aber auch Waschmitteln stärken sie erwünschte Effekte und fördern so beim Pkw den Fahrbetrieb und die Prozesse im Motor, während negative Eigenschaften vermindert werden. Sie werden lediglich in kleinen Mengen beigemengt und vermischen bzw. lösen sich komplett im Medium Motoröl auf.

Wirkungsweise und Anwendung der Additive

Die Hauptaufgabe der Kraftstoffadditive ist es, an einer bestimmten Eigenschaft des Kraftstoffs oder Motoröls anzusetzen und diese zu optimieren. Öl Additive können so beispielsweise die Qualität des Öls als effektiver Ölzusatz steigern und dessen Lebensdauer verlängern. Grundsätzlich lassen sich die Eigenschaften von Additiven in folgenden Punkten zusammenfassen:

  • Höhere Stabilität des Trägerstoffs
  • Verminderung negativer Eigenschaften
  • Geringere Gesundheitsgefährdung
  • Bessere Umweltverträglichkeit
  • Wirtschaftlichkeit, effektivere Prozessabläufe

Speziell beim Kraftstoff besitzen Additive neben einer verstärkenden Funktion der Leistung auch weitere Vorteile. Dazu zählt die Eigenschaft, die Schmierfähigkeit zu erhöhen und kühlend zu wirken. Bereits sehr geringe Mengen an Kraftstoffadditiven reichen aus, um merkliche Erfolge zu erzielen.

Sonderfall Diesel: Während verschiedene Additive beim Benziner einen Bleiersatz darstellen und somit die Umweltverträglichkeit sicherstellen, existieren bei Diesel betriebenen Lkw mitunter Zusatztanks, in denen das Additiv AUS 32 gesondert zugeführt wird. Es hilft dem Stickstoffkatalysator den Kraftstoff dahingehend von umweltschädlichen Emissionen zu befreien, dass die strengen Euro 4, 5 und 6 Normen überhaupt erfüllt werden können. Hierzu später mehr beim Thema AdBlue.

Welche Additive helfen bei welchem Problem?

Die Aufgaben der Öl Additive und Kraftstoffzusätze sind sehr vielfältig, weswegen wir Ihnen nun einen Überblick zu den unterschiedlichen Anwendungsbereichen geben möchten. Welches Additiv für Sie und Ihren Pkw besonders wichtig ist, hängt unter anderem vom Fahrzeugtyp und der Häufigkeit des Gebrauches ab. Lassen Sie sich in einer Servicewerkstatt in Ihrer Nähe hierzu von einem Kfz-Experten ausführlich beraten. Nicht zuletzt der finanzielle Aspekt durch hohes Einsparungspotenzial sollte ein Anreiz sein.

  • AdBlue Dieselzusatz für Stickstoffausstoßminimierung
  • Verschleißschutz-Zusätze erhöhen die Lebensdauer verschiedener Bauteile
  • Korrosionsschutz-Zusätze & Reibkraftminderer schwächen Folgen durch Belastungen ab
  • VI-Verbesserer im Motoröl wirken sich positiv auf Viskosität des Öls bei Hitzeschwankungen aus
  • Pourpoint-Verbesserer garantieren ein stabiles Fließverhalten des Öls bei Kälte
  • Detergentien/Tenside zum Reinigen von Verschmutzungen
  • Dispersanten zum Vorbeugen oder Ölabbau von Ölverschmutzungen
  • Antioxidationen befördern die Stabilität von Klebstoffen
  • Antischaum-Zusätze (Antifoaming)

Der Name der verschiedenen Artikel in unserer Auswahl verrät bereits, wofür sich dieses oder jenes Produkt eignet: Bio Diesel Additiv, Super Diesel Additiv, Ruß-Stopp, Reiniger Diesel und viele andere sind Beispiele für die erstaunlichen Effekte von AdBlue & Co. Die Flüssigkeiten werden dem Kraftstoff abhängig von der Art des Fahrzeugs zugesetzt. Bei der eingetragenen Marke AdBlue beispielsweise geben Sie auf 1000 zurückgelegte Kilometer etwa 1,5 bis 4 Liter dem Dieselkraftstoff hinzu.

Hauptaufgabe von AdBlue ist eine Minimierung der Stickoxide, die beim Diesel im Vergleich zum Benziner deutlich höher liegen. Dank des Vorgangs der selektiven katalytischen Reduktion (SCR) durch AdBlue, lassen sich so nicht nur bis zu 90 % des ausgestoßenen Stickstoffs reduzieren, sondern außerdem auch eine Ersparnis des Treibstoffverbrauches um bis zu 6 %. Dies rechnet sich spürbar trotz des Platz- und Gewichtsbedarfes plus Kosten des AdBlue.

Dispersanten und Öl-Schlamm-Spülungen dienen dazu, Ölsiebe, Ölfilter & Co. durchlässig zu halten und unerwünschte Ablagerungen zu minimieren. Dazu kann es kommen, wenn der Ölwechsel länger nicht gemacht wurde oder eine schlechte Kraftstoffqualität vorliegt. Mit diesem Additiv lassen sich Ablagerungen deutlich vermindern und eine Mängelschmierung wird verhindert.

Verschiedene Spülungen z. B. die Dieselpartikelfilter-Spülung  oder eine Diesel-Spülung für die Einspritzdüsen sorgen dafür, dass die Motorleistung erhalten bleibt und nicht vermindert wird. Zudem wirkt sich dieser Kraftstoffzusatz positiv auf den Kraftstoffverbrauch aus und sichert ein optimales Fahrverhalten.

Fazit – Additive als lohnende Investition in Sicherheit, Umwelt und Portemonnaie

Die Additive als Ölzusätze und Kraftstoffadditive lassen sich gezielt einsetzen und können somit individuell als unterstützende Maßnahme oder vorsorglicher Schutz eingesetzt werden. Der Motor und weitere sensible Bauteile werden weniger belastet und der Betriebsablauf wird gesichert, was neben weniger Verschmutzung und Verschleiß außerdem einen geringeren Kraftstoffverbrauch zur Folge hat.

Weniger Spritverbrauch und eine geringere Wartungsanfälligkeit schonen Ihren Geldbeutel. Mit Additiven in reichhaltigen 500 ml Nachfüllflaschen, Sets mit bis zu 3 x 1,89 l Flaschen oder sogar 5 bzw. 10 l Kanistern AdBlue können Sie preiswert einen eigenen Vorrat an den wichtigsten Hilfsmitteln für Ihr Fahrzeug anlegen.