• JAEGER automotive GmbH
    Westfalia-Eichmann

Hersteller

JAEGER automotive GmbH
Westfalia-Eichmann
  • Alfa Romeo
    Audi
    BMW
    CITROEN
    Chrysler
    Citroen
    Dacia
    Fiat
    Ford
    Honda
    Hyundai
    Isuzu
    Jaguar
    Kia
    Lada
    Land Rover
    MINI
    Mazda
    Mercedes
    Mitsubishi
    Nissan
    Opel
    Peugeot
    Renault
    Seat
    Skoda
    Ssangyong
    Subaru
    Suzuki
    Toyota
    VW
    Volvo

Fabrikat

Alfa Romeo
Audi
BMW
CITROEN
Chrysler
Citroen
Dacia
Fiat
Ford
Honda
Hyundai
Isuzu
Jaguar
Kia
Lada
Land Rover
MINI
Mazda
Mercedes
Mitsubishi
Nissan
Opel
Peugeot
Renault
Seat
Skoda
Ssangyong
Subaru
Suzuki
Toyota
VW
Volvo
  • Abnehmbar
    Bundle/Set
    E-Sätze

Warengruppe

Abnehmbar
Bundle/Set
E-Sätze
*Inkl. MwSt., zzgl. etwaiger Versandkosten

Die ideale Anhängerkupplung bestellen und sicher unterwegs sein

Mit einer funktionalen Anhängerkupplung verbinden Sie Ihr Auto denkbar einfach und vor allem sicher mit einem Anhänger Ihrer Wahl. Das bietet Ihnen wesentlich mehr Möglichkeiten als übliche Trägeroptionen für den Wagen und lässt Sie bei Hobby oder Beruf flexibler durch den Alltag gehen. Großer Beliebtheit erfreuen sich Anhängerkupplungen vor allem in der Urlaubszeit, um einen Wohnanhänger für die Familie mitführen. Wir präsentieren Ihnen unsere Auswahl an Modellen mit den jeweiligen Besonderheiten und klären alle entscheidenden Fragen rund um Auswahl und Funktionsweise sowie zu den verschiedenen Eigenschaften einer modernen Anhängerkupplung von bekannten Herstellern.

Diese Branchengrößen erfreuen sich großer Beliebtheit

• Westfalia Eichmann
• Jaeger
• Brink
• MVG
• Bosal
• GDW

Dabei gehen wir auf den Aufbau, die genau Montage und weitere für Sie relevante Fragen ein. Aufgrund der Anforderungen an die Verkehrssicherheit spielen außerdem die Beleuchtung und das Fahrverhalten wichtige Rollen im Zusammenhang mit Gebrauch und Montage von Anhängerkupplungen.

seo-gross

Wie funktioniert die Kupplung? Welche ist für mich die richtige?

Es existieren insgesamt drei Varianten von Anhängerkupplungen, die jeweils eine unterschiedliche Funktionsweise besitzen:

  1. Feste Anhängerkupplungen
  2. Abnehmbare Anhängerkupplungen
  3. Schwenkbare Anhängerkupplungen

Die feste oder auch starre Anhängerkupplung verbleibt nach Anbringung in ein und derselben Position und eignet sich besonders gut für dauerhaften Einsatz. Sie wird an Pkws montiert, die beispielsweise einen Bauanhänger, eine Pferdebox oder andere Anhänger regelmäßig von A nach B transportieren müssen.

Die abnehmbare Anhängerkupplung eine besonders flexible Lösung und wird nur dann angewendet, wenn wirklich ein Anhänger transportiert werden muss. Als temporäre Option kommt Sie daher meist nur saisonbedingt zum Einsatz und wird komplett entfernt, wenn sie nicht benötigt wird

Mit der schwenkbaren Anhängerkupplung kaufen Sie das bequemste Modell, welches sich zudem kinderleicht bedienen lässt. Bei Nichtgebrauch befindet sich diese intelligente Lösung nahezu unsichtbar unter dem Stoßfänger. Bei Benutzung wird diese dann manuell oder sogar elektrisch ausgeschwenkt und erfüllt ihren Zweck.

Anhängerkupplungen & Zubehör für Ihr Auto finden Sie bei unseren lokalen Partnern

Zum Beispiel bei:

Zielgerichtet die für Sie passende Anhängerkupplung erwerben

Ihre Kaufentscheidung sollte also vor allem davon abhängen, welchen Zweck Sie mit der Anschaffung erfüllen möchten. Wenn Sie ein Hobby haben, bei dem Sie regelmäßig Lasten hin- und her- transportieren müssen, lohnt sich eine feste Installation. Dies ist der Fall, wenn Sie ein kleines Boot anhängen, mehrere Fahrräder auf einem separaten Fahrradanhänger oder sogar eine Pferdebox mitführen. Ähnlich sieht dies bei berufsbedingten Transporten aus, wobei sich eine feste oder schwenkbare Anhängerkupplung ideal anbietet, die Sie bei Bedarf nur ausfahren müssen.

Wenn Sie eine Anhängerkupplung bestellen möchten, um damit den Wagen für den Urlaub vorzubereiten, dann ist eine abnehmbare Version ausreichend. Diese wird nur für den Zeitraum der Urlaubsreise benötigt und eine Demontage erfolgt, wie bereits die Montage der Anhängerkupplung, auf Wunsch in einer Autowerkstatt in Ihrer Nähe. Lassen Sie sich hierzu am besten persönlich beraten und treffen Sie anschließend eine gute Wahl.

Welche Arten von Anhängerkupplungen gibt es?

Im Laufe der Jahrzehnte sind ganz unterschiedliche Formen und Wirkweisen bei Kupplungen entstanden, die z. T. veraltet sind oder nicht primär bei Pkws, sondern anderen Fahrzeugen zum Einsatz kommen oder gekommen sind.

Bolzenkupplungen kommen bei Autos heute nicht mehr vor und sind, wenn überhaupt, bei Zügen anzutreffen, deren Waggons unter anderem mit einem Bolzen sowie weiteren Schließvorrichtungen gesichert werden.

Maulkupplungen sind selbstschließend und waren zunächst ebenfalls für Züge vorgesehen, finden aber bis heute in modernisierter Form Einsatz bei Lastwagen und Fahrzeugen ab 3,5 t. Je nach Modell wird hier auch von Hakenkupplungen gesprochen, die mit Bolzen kombiniert werden.

Sattelkupplungen samt Königszapfen verbinden Sattelanhänger bzw. Sattelauflieger bei Lkws und sind für sehr hohe Lasten konzipiert. Sattelzüge werden bereits seit rund 100 Jahren durch diese absolut zuverlässige Version der Kupplung gesichert.

Kugelkopfkupplungen sind die moderne und beim Pkw mittlerweile am häufigsten anzutreffende Version der Anhängerkupplung und erlauben durch ihre Eigenschaften ein sicheres und unkompliziertes Rangieren.

Wie verbinde ich einen Anhänger richtig mit der Kupplung?

Die Anbringung des Anhängers mit dem Pkw über die Anhängerkupplung ist im Prinzip sehr einfach, kann sich aber recht unterschiedlich gestalten, was abhängig von Untergrund, Hilfsmitteln und Beladung des Anhängers ist.

Im Folgenden gehen wir mit Ihnen die wichtigsten Schritte beim Ankoppeln eines Anhängers durch.

  1. Anhänger in Position bringen, sodass der Pkw davor ausreichend Platz zum Anfahren findet und den Anhänger mit Unterlegkeilen sichern.
  2. Mit dem Pkw anfahren und ihn in Position vor den Anhänger bringen. Der Abstand zum Anhänger sollte etwa 100 cm betragen, Anhängerkupplung und Befestigungspunkt sind etwa 30 cm voneinander entfernt.Achtung: Bei sehr schweren Lasten, kann der Anhänger nicht so einfach bewegt werden, in diesen Fällen fahren Sie mit dem Auto vorsichtig näher heran und positionieren sich mit der Kupplung direkt unter dem Ankopplungspunkt.
  3. Unterlegkeile des Anhängers entfernen und Handbremse des Anhängers lösen. 
  4. Anhänger langsam nach vorn ziehen und direkt über Anhängerkupplung positionieren und auf dieser absenken.
  5. Anhängerkupplung anschließen und sichern. Das Stützrad des Anhängers hochdrehen, fixieren und befestigen. Abreißseil fixieren und straff ziehen.
  6. Unterlegkeile korrekt verstauen, alles kontrollieren – Bremsen, Anhänger & Verschlüsse genau checken.
  7. Anfahren und sicher auf Ihre Tour starten.

Tipp: Lassen Sie sich beim Rangieren und Überprüfen von einer zweiten Person helfen, kontrollieren Sie alles lieber zweimal, vor allem dann, wenn Sie zum ersten Mal einen Anhänger ankoppeln.

Ansprüche der Verkehrssicherheit an die Anhängerkupplung – Beleuchtung, Anprallschutz & Co.

Der Pkw samt Anhänger unterliegt den normalen Sicherheitsanforderungen, welche eine Gesamtbeleuchtung des Fahrzeugs verlangen. Um diesen gerecht zu werden, sind die Anhängerkupplungen mit Elektrosätzen bestückt, die eine Rückfahrlichtfunktion möglich machen und Ihnen somit erlauben, den Pflichten eines jeden Verkehrsteilnehmers gerecht zu werden.

In den APS Autowerkstätten wartet das erfahrene Team den Wagen und kümmert sich auch um die Beleuchtung, dessen Wartung und die korrekte Verkabelung. Sollten Ausfälle des Lichtes auftreten, ist eine rasche Reparatur unvermeidlich. Hinzu kommen weitere Sicherheitsbereiche, die das Fahren mit der Anhängerkupplung verbessern. Dazu zählen ein Spritzwasserschutz und ein gummierter Anprallschutz, der kleinere Schäden verhindern kann.  

Moderne Kugelkopfkupplungen sind außerdem so aufgebaut, dass eine Kugelpfanne ungewolltes Abheben des Anhängers verhindert. Der Wendekreis wird durch moderne Anhängerkupplungen möglichst gering gehalten, weshalb der Vorgang des Rangierens vereinfacht wird und Sie auch bei überschaubarem Platz sicher manövrieren können.

Achtung: Oft taucht die Frage auf, ob eine Anhängerkupplung eine TÜV Eintragung benötigt. Sollte dies der Fall sein, ist hier die DEKRA oder direkt der TÜV zuständig. Allerdings ist ein Vermerk in den Fahrzeugpapieren bei modernen Anhängerkupplungen meistens nicht notwendig, da diese über das e-Prüfzeichen verfügen und damit freigegeben sind.

Die Elektroanschlüsse an der Anhängerkupplung

Die Elektroanschlüsse der Anhängerkupplung sind mittlerweile meistens mit einer 13-poligen Steckleiste versehen, es wird auch von der Dose gesprochen. Eine 7-polige Anhängerdose ist noch immer anzutreffen, allerdings werden bei dieser nur die grundlegenden Funktionen besetzt. Je nach Modell verfügen die 7-poligen Elektroleisten über eine 8. Pin, die die 2. Pin unterstützt. Mit ihnen werden zusätzliche Einrichtungen mit Strom versorgt.

Pin

13-polig

7-polig

1

Fahrtrichtungsanzeiger links

Fahrtrichtungsanzeiger links

2

Nebelschlussleuchte

Zusätzliche Einrichtungen

3

Masse (Stromkreise 1-8)

Masse

4

Fahrtrichtungsanzeiger rechts

Fahrtrichtungsanzeiger rechts

5

Rückleuchte rechts

Rückleuchte rechts

6

Bremsleuchte

Bremsleuchte

7

Rückleuchte links

Rückleuchte links

8

Rückfahrscheinwerfer

Zusätzliche Einrichtungen/Kopplung an Pin 2 (optional)

9

Dauerpuls

 

10

Ladeleitung

 

11

Masse (Stromkreis 10)

 

12

Anhängererkennung

 

13

Masse (Stromkreis 9)

 

Voraussetzungen des Wagens für eine nachträgliche Montage der Anhängerkupplung

Damit eine Anhängerkupplung nachträglich montiert werden kann, müssen bestimmte Vorgaben erfüllt sein. Der Fahrzeughersteller muss eine Angabe zu einer möglichen Anhänge- und Stützlast verfasst haben. Des Weiteren muss sich die Kupplungskugel der jeweiligen Anhängerkupplung in einer Höhe von 350 bis 420 Millimeter über dem Boden befinden, da sonst der Anhänger nicht ordnungsgemäß angebracht werden kann. Klein- und Kleinstwagen sind grundsätzlich eher weniger für eine Anhängerkupplung geeignet als größere Pkw.

Eine ebenso wichtige Richtlinie betrifft die Bereiche Karosseriestabilität, Motorkühlung und Bremsen. Alle genannten Komponenten müssen dafür konzipiert sein, eine zusätzliche Last aushalten zu können. Die Leistung der Bremse muss das zusätzliche Gewicht abbremsen können und die Pkw Karosserie stabil genug sein. Letztlich darf auch der Motor durch eine größere zu bewegende Masse nicht überbelastet werden. Informieren Sie sich genauer, ob der eigene Wagen geeignet ist. Während sich die meisten Pkws ohne größere Probleme mit einer Anhängerkupplung nachrüsten lassen, ist dies bei Hybridfahrzeugen und Elektroautos nicht immer der Fall.

Sicheres Fahren mit einer Anhängerkupplung – das gilt es zu beachten

Unabhängig davon, ob Sie mit fester oder abnehmbarer Anhängerkupplung fahren, es gilt generell eine Begrenzung der Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs mit Anhänger bis 3,5 t von 80 km/h auf der Landstraße. Unter bestimmten Voraussetzungen kann von dieser Regelung abgewichen werden, wenn folgende Maßnahmen und Bedingen gelten:

  • Zulässiges Gesamtgewicht des gesamten Gespanns wird deutlich unterschritten
  • Zugfahrzeug muss Plakette dafür am Heck des Anhängers aufweisen
  • Zugfahrzeug ist mit ABS (ABV) ausgestattet
  • Anhängerreifen sind für bis zu 120 km/h ausgelegt und weniger als 6 Jahre alt
  • Hydraulische Stoßdämpfer vorhanden

Wenn alle obigen Bedingungen erfüllt sind, dürfen Sie mit Ihrem Anhänger auf Bundesautobahnen und Kraftfahrstraßen bis zu 100 km/h schnell fahren.

Partner

Zahlarten

payment-icon
payment-icon
payment-icon
payment-icon

Versandart

shipping-icon
shipping-icon
shipping-icon

Sicherheit

payment-ssl

Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung

payment-verifiedvisa
payment-mastersecure