Lichtmaschine wirklich defekt? Irrtümer und Warnhinweise beim Autofahren

Bild nicht gefunden.

Lichtmaschine defekt? An diesen 3 Punkten erkennen Sie es

Die Lichtmaschine wandelt – vereinfacht gesagt – mechanische Energie in elektrische Energie um und sorgt dafür, dass die Autobatterie stets geladen ist. Sie ist neben dem Motor für die Energiegewinnung im Auto verantwortlich und sollte sie defekt sein, wird auch die Autobatterie ihren Dienst verweigern. Eine beschädigte Lichtmaschine wird in der Regel nicht repariert, sondern ausgetauscht. Wir verraten Ihnen, bei welchen Anzeichen Sie Ihre Lichtmaschine auswechseln beziehungsweise fachmännisch überprüfen lassen sollten.

Bild nicht gefunden.

Batterie lädt schlecht auf

Wenn Ihre Batterie sich über längere Zeit schlecht oder gar nicht auflädt, dann kann eine defekte Lichtmaschine die Ursache sein. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn das Auto erst beim 3. Mal anspringt. Wenden Sie sich in diesem Fall umgehend an einen Fachmann.

Bild nicht gefunden.

Batteriewarnleuchte leuchtet dauerhaft

Die Kontrolllampe der Batterie kann auf einen defekten Generator schließen. Wenn das Lämpchen auch nach mehreren Sekunden nicht ausgeht, ist der Gang zur Werkstatt unvermeidlich, da die Batterie nicht mehr aufgeladen wird. Dort wird geprüft, ob eine defekte Lichtmaschine oder andere Mängel den Ladestromkreis unterbrechen.

Bild nicht gefunden.

Das Auto springt gar nicht oder erst bei mehrfachen Versuchen an

Sobald das Auto nicht mehr anspringt, können Sie sicher sein, dass irgendwas nicht stimmt. Der Grund dafür könnte eine defekte Lichtmaschine sein. Doch auch eine kaputte Batterie, ein beschädigter Keilriemen oder ein defektes Kabel kann als Ursache infrage kommen. Diesem Problem geht am besten ein professioneller Mechaniker nach.

Bild nicht gefunden.

Wenn die Stromversorgung unterbrochen ist, muss das nicht zwangsläufig an einer defekten Lichtmaschine liegen. Nicht selten ist der Generator vollkommen in Ordnung und der Keilriemen zum Beispiel beschädigt oder bestimmte Kabel sowie Stecker sind zerbrochen. Darüber hinaus kann ein kaputter Laderegler die Stromversorgung unterbrechen. Schäden an der Lichtmaschine selbst können durch Überhitzung, ein blockiertes Kugellager oder bloße Abnutzung entstehen.

Bild nicht gefunden.

FAZIT:
Lichtmaschine muss in der Autowerkstatt überprüft und ausgetauscht werden

Die Ursachen des Autoausfalls sollte in der Regel ein Fachmann klären, sodass Sie sich schnell und sicher wieder in Ihr Fahrzeug setzen und losfahren können. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin in einem Marken-Autohaus in Ihrer Nähe und gehen Sie den technischen Schwierigkeiten an Ihrem Pkw dank professioneller Unterstützung gezielt auf den Grund.

Fragen und Antworten

Wie lange kann man mit einer defekten Lichtmaschine fahren?

VBei bestimmten Warnzeichen wie einer blinkenden Batteriewarnleuchte, sollten Sie mit dem Gang zum Fachmann nicht lange warten, wenn Sie eine Autopanne vermeiden wollen. Fällt die Lichtmaschine aus, springt die Batterie ein, welche wiederum nach ca. 15 km bis 20 km ebenfalls ausfällt. Die Folge ist der Stillstand des Pkws.

Was kostet die Reparatur einer Lichtmaschine?

In der Regel wird eine Lichtmaschine nicht repariert, sondern ausgewechselt. Die kosten für diese Maßnahme sind abhängig vom Fahrzeugtyp.

Lichtmaschine selbst auswechseln?

Lassen Sie den Zustand der Lichtmaschine stets in der Autowerkstatt kontrollieren und auswechseln.