Stoßdämpfer wechseln: Eine Frage der Vernunft

Bild REPARATUR & WARTUNG

So prüfen Sie, ob die Stoßdämpfer gewechselt werden müssen

Stoßdämpfer sind insbesondere auf Fahrbahnunebenheiten, in Kurven oder bei Vollbremsungen unter Beanspruchung. Sie sorgen dafür, dass die entstandenen Schwingungen abgeführt werden, weshalb sie auch als Schwingungsdämpfer bekannt sind. Defekte Stoßdämpfer sind dementsprechend ein enormes Verkehrssicherheitsrisiko und sollten schleunigst ausgewechselt werden. An folgenden Anzeichen erkennen Sie, ob Ihre Stoßdämpfer defekt sind:

Bild REPARATUR & WARTUNG

Öl tritt am Stoßdämpfer aus

Ein erstes Anzeichen für einen verschlissenen Stoßdämpfer ist Öl am Zylinder. Wenn der Ölstand im Stoßdämpfer sein Minimum erreicht hat, sind die Fahreigenschaften des Pkw um ein Vielfaches gemindert und die Sicherheit wird reduziert.

Bild REPARATUR & WARTUNG

Stoßdämpfer quietschen

Quietschende Stoßdämpfer sind ebenfalls ein Hinweis auf deren Verschleiß. Behalten Sie das Geräusch im Auge und wenn es nicht weniger wird, sollten Sie einen Fachmann aufsuchen.

Bild REPARATUR & WARTUNG

Erhöhter oder ungleichmäßiger Reifenverschleiß

Defekte Stoßdämpfer haben einen enormen Einfluss auf den Reifenverschleiß. Daher können eine große sowie ungleichmäßige Abnutzung der Reifen ein Indiz dafür sein, dass Sie den Schwingungsdämpfer wechseln sollten.

Bild REPARATUR & WARTUNG

Ungenaue Lenkung oder vibrierendes Lenkrad

Lässt sich Ihr Auto nicht richtig steuern oder wackelt beziehungsweise vibriert Ihr Lenkrad? Dann wird es Zeit für einen Besuch in einer Fachwerkstatt, da defekte Stoßdämpfer die Verkehrssicherheit und das Fahrverhalten enorm beeinflussen.

Bild REPARATUR & WARTUNG

Unterbrochene Bremsspur

Wenn der Stoßdämpfer nicht mehr beziehungsweise nur noch unzureichend funktioniert, wird das Fahrzeug unter Umständen bei einer Vollbremsung zurückgefedert und der Kontakt zur Fahrbahn geht verloren. Dies zeigt sich unter anderem in der unterbrochenen Bremsspur.

Bild REPARATUR & WARTUNG

FAZIT:
Stoßdämpfer spätestens alle 80.000 km von Ihrer Marken-Autowerkstatt wechseln lassen

Stoßdämpfer sind einer starken Belastung ausgesetzt und sollten in bestimmten Intervallen ausgewechselt werden. Darüber hinaus sollten Sie nicht zögern, eine Fachwerkstatt aufzusuchen, wenn Sie typische Anzeichen für einen Stoßdämpferverschleiß feststellen. Ansonsten sind Ihre Fahrsicherheit sowie Ihr Fahrverhalten um ein Vielfaches eingeschränkt. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit einer Marken-Autowerkstatt in Ihrer Nähe und vertrauen Sie auf deren Know-how sowie Reparaturservice.

Fragen und Antworten

In welchem Intervall sollten die Stoßdämpfer ausgewechselt werden?

Stoßdämpfer sollten nach ca. 80.000 Kilometer Fahrleistung generell ausgewechselt werden.

Lassen sich Stoßdämpfer in Eigenregie auswechseln?

Von einem Stoßdämpferwechsel in Eigenregie raten wir grundsätzlich ab. Der Wechsel erfordert nicht nur Know-how und Erfahrung, sondern ebenso Spezialwerkzeug und eine Hebebühne.

Wie lange dauert ein Stoßdämpferwechsel?

Die Dauer des Stoßdämpferwechsels ist abhängig von dem Verschleiß und der Konstruktion. In der Regel sollten bei einem Stoßdämpferwechsel zwischen 20 und 50 Minuten eingeplant werden.

Bild REPARATUR & WARTUNG