Sommerreifen für die warmen Jahreszeiten

Der Winter ist vorüber, die frostigen Tage sind vorbei, jetzt darf auch das Auto sommerfit gemacht werden. Sommerreifen können ab dem Frühling aufgezogen werden, wenn die Temperaturen draußen dauerhaft über 7°C liegen. Dank der besonderen Material- und Profilbeschaffenheit liegen Sommerreifen auch bei wechselhaftem Sommerwetter sicher auf der Straße.

Die Verwendung von Sommerreifen wird also in den warmen Jahreszeiten unbedingt empfohlen, da diese speziell dafür konzipiert wurden, bei Temperaturen zwischen +7 und +30°C und bei wechselhaftem Sommerwetter optimal zu arbeiten.

Der richtige Zeitpunkt für den Reifenwechsel

Die Montage der Autoreifen sowie von Reifen- und Felgenzubehör erfolgt ganz unkompliziert und preiswert in der Servicewerkstatt. Ein guter Richtwert zum Wechsel der Autoreifen im Frühjahr ist Ostern, ausschlaggebend ist aber immer die Außentemperatur, die letztendlich, stets aufs Neue, den richtigen Zeitpunkt für den Reifenwechsel vorgibt.

Unsere Experten vor Ort beraten Sie hierzu gern und beantworten alle Ihre Fragen rund um Sicherheit und die passende Auswahl. Auch wenn Sie zunächst nicht genau wissen, welchen Durchmesser und welche Reifenbreite Ihre Reifen besitzen, helfen wir Ihnen gern weiter. Andernfalls bieten wir Ihnen hier auf unserer Seite zudem die Möglichkeit, vorab zu schauen und mit den entsprechenden Koordinaten zu Fahrzeugtyp und Größen die passenden Reifen und eine Autowerkstatt in Ihrer Nähe ausfindig zu machen.

Markenreifen, mit denen Sie nichts falsch machen

Empfohlene Sommerreifen namhafter Markenhersteller finden Sie in der folgenden Liste. Diese erfüllen alle Anforderungen und sind rundum zu empfehlen:

  • Dunlop
  • Firestone
  • Bridgestone
  • Hankook
  • Michelin
  • Pirelli
  • Goodyear
  • Continental

Worauf sollte ich beim Kauf von Sommerreifen achten?

Greifen Sie bei der Anschaffung von Sommerreifen stets zu Markenreifen. So kann optimale Sicherheit und Qualität gewährleistet werden. Darüber hinaus sollten Sie noch ein paar Punkte beachten, bevor Sie sich für die richtigen Sommerreifen entscheiden. Die Profiltiefe dieser Reifen sollte mindestens 4 Millimeter betragen, auch wenn sich die Gesetzgebung schon mit etwas weniger zufrieden gibt. Da Reifen das Bindeglied zwischen Auto und Fahrbahn sind, empfiehlt der ADAC etwas tiefere Profile als gesetzlich festgesetzt.

Neben Marke, Preis und typischen Eigenschaften achten Sie auf die richtige Reifengröße für Ihr Auto. Auf der Seitenwand Ihrer vorhandenen Reifen können Sie die Reifendimensionen wie Reifentyp, Reifenquerschnittsbreite, Felgendurchmesser, und weitere ablesen. Auch in den Fahrzeugpapieren sind die Maße vermerkt.

Wann sollte ich neue Sommerreifen kaufen?

Einwandfrei funktionstüchtige Sommerreifen sind das A und O, wenn es um die Verkehrssicherheit geht. Bevor Sie nach dem Winter die Sommerreifen aufziehen, vergewissern Sie sich wie tief die Profile aller vier Reifen sind. Wird die Mindestprofiltiefe von 3 Millimeter nicht mehr erreicht, muss ein neuer Satz Reifen her. Auch bei Materialüberalterung durch beispielsweise zu lange Lagerung wird empfohlen, neue Sommerreifen zu kaufen.

Ist die Gummimischung der Sommerreifen spröde oder weist Risse auf, was in der Regel nach etwa acht Jahren zunehmend der Fall sein kann, ist der Faktor Sicherheit nicht mehr gegeben. Auch bei Beulen an der Reifenflanke oder bei eingefahrenen Fremdkörpern sollten Sie nicht lange mit dem Kauf neuer Sommerreifen warten.

So finden Sie die richtigen Sommerreifen

Sind die alten Sommerreifen abgefahren, benötigen Sie neue. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, die richtigen Reifen zu finden. Abhängig vom Fahrzeugtyp, eignen sich entsprechende Sommerreifen besser. Möchten Sie andere Reifen kaufen, als die, die Sie bislang auf Ihrem Auto hatten, sehen Sie in Ihrem Fahrzeugschein nach, welche Abmessungen neue Reifen benötigen. Die Tragfähigkeit neuer Reifen sowie die zulässige Höchstgeschwindigkeit müssen ebenso kompatibel zu Ihrem Kfz sein wie die Größenmaße.

Sollen die neuen Reifen von den vorgegebenen Daten abweichen, beispielsweise nach Tuning, muss eine autorisierte Prüforganisation sicherstellen, dass die neuen Reifendimensionen zum Auto passen.

Schritt für Schritt Anleitung

Am einfachsten ist es, die erforderlichen technischen Daten an den Flanken der bereits vorhandenen Sommerreifen abzulesen:

  1. Die erste Zahl steht für die Reifenbreite
  2. Die Zahl hinter dem Schrägstrich kennzeichnet das Verhältnis der Reifenhöhe zur Reifenbreite in Prozent
  3. Der folgende Buchstabe mitsamt der Zahl gibt Bauart und den Durchmesser in Zoll an
  4. Die letzte Zahl + Buchstabe erklären die maximale Traglast und Geschwindigkeit

Auch im Fahrzeugschein stehen die erforderlichen Reifeninformationen:

  1. In alten Fahrzeugscheinen (vor 2005) in den Feldern 20 bis 23
  2. In der neueren Zulassungsbescheinigung Teil I unter Punkt 15
  3. Unter Punkt 22 in Teil II der neueren Zulassungsbescheinigung können weitere Bemerkungen und Ausnahmen vermerkt sein

Unser online Reifenfinder kann Ihnen ebenfalls erste Anhaltspunkte geben:

  1. Geben Sie Ihren Fahrzeugtyp und Reifenart ein
  2. Angaben der Reifendimension in die entsprechenden Felder eingeben
  3. Wählen Sie einen Partner vor Ort, geben Sie Ihre Postleitzahl an
  4. Und schon werden Ihnen passende Reifen und eine APS-Werkstatt in Ihrer Nähe angezeigt

Sommerreifen einzeln oder als Set kaufen?

Wir empfehlen, Sommerreifen immer als Set zu kaufen und zu wechseln, auch wenn meist zuerst die Reifen auf der Antriebsachse verschleißen. Rechtlich ist es zwar erlaubt, unterschiedlich alte Reifen zu fahren, sofern diese fahrtüchtig sind. Es ist jedoch sicherer, ein komplettes Set neu zu erwerben. Bereits kleine Unterschiede in der Profiltiefe oder der Materialbeschaffenheit können die Fahreigenschaften negativ beeinflussen und zu einem Sicherheitsrisiko führen.

Da Reifen keine kostengünstige Angelegenheit sind, empfehlen wir zumindest immer eine Achse mit Sommerreifen gleicher Beschaffenheit (Marke, Alter, Profiltiefe) zu bestücken. Die Profiltiefe an Vorder- und Hinterachse sollte sich jedoch nicht um mehr als zwei Millimeter unterscheiden, um nicht zum Sicherheitsrisiko zu werden.

Produktempfehlung Tecar Reifen

Die vom ADAC mehrfach ausgezeichneten Sommerreifen von Tecar bieten Ihnen Sicherheit und Qualität erster Klasse. Das asymmetrische Profil sowie eine durchdachte Konstruktion, die unter anderem zwei Aquaplaning-Rillen besitzt, sorgt für guten Halt auf der Fahrbahn und für kurze Bremswege auch bei nasser sommerlicher Fahrbahn. Informieren Sie sich ausführlicher über diese ausgezeichneten Reifen unter: https://www.autoteileplusservice.de/de/home/tecarLandingpage